Untersuchung des Farbensehens

Telefonstörung

Telefonstörung

Aufgrund einer Störung sind wir derzeit nur eingeschränkt telefonisch erreichbar. Bitte schreiben Sie uns eine Email und nutzen Sie die online-Terminvergabe.

Der Mensch ist in der Lage mehrere tausend Farbnuancen wahrzunehmen. D ie Untersuchung des Farbensehens prüft, ob alle drei Sorten Netzhautzellen, die Zapfen, die das Licht der Wellenlängen der drei Farben Rot, Grün und Blau empfangen, vorhanden sind und funktionieren. Ist die Empfindlichkeit für eine oder mehrere dieser Farben herabgesetzt, so kommt es zu Störungen des Farbensinns.

Die häufigste Störung des Farbsinns ist die angeborene Rot-Grün-Störung. Männer sind zu 8 Prozent und Frauen zu 0,4 Prozent von einer Rot-Grün-Störung betroffen. Meistens bemerken die Betroffenen die Farbsinnstörung nicht, weil sie von Geburt an existiert.
Am seltensten sind Schwäche oder Ausfall des Blau-Gelb-Sehens.

Angeborene Farbsinnstörungen können sich entweder in einer totalen Unfähigkeit ausdrücken, eine bestimmte Farbe wahrzunehmen oder in einer Schwäche bei der Wahrnehmung dieser Farben ausdrücken.

Farbtafel

Die einfache Prüfung des Farbsinns erfolgt mit Farbtafeln.

Zur weiteren Prüfung gibt es Farbknopflegetests in kürzerer oder ausführlicher Form.

Farbknopflegetest zum Ausprobieren

 

Zur Festlegung des Anomalquotienten, der die Stärke einer Rot-Grün-Farbsehschwäche angibt, steht uns das Oculus Anomaloskop zur Verfügung.

 

Hier eine beispielhafte Auswertung: